Robert Essel

Rechnungsprüfungsausschuss, Bau und Umweltausschuss

Politische Ziele:
Meinen Schwerpunkt sehe ich im wirtschaftlichen Bereich. Dazu gehört neben einer Priorisierung von Vorhaben auch die sinnvolle Investition von öffentlichen Mitteln, wobei mir schon bewußt ist, dass eine Kommune auch grundsätzliche Aufgaben zu erledigen hat (Stichwörter KITAs, Schulen, Freizeitmöglichkeiten, Treffpunkte für alle Altersschichten u.ä.), die nicht immer nur wirtschaftlich betrachtet werden können. Wenn man sich als Gemeinde allerdings Ziele setzt, diese öffentlich kundtut, sich im Gemeinderat dafür entscheidet, dann muss man auch konsequent an der Umsetzung dranbleiben. Das werde ich immer verfolgen und anstoßen.
Dabei ist es mir persönlich im Übrigen egal aus welcher politischen „Ecke“ eine Idee kommt. Solange sie nach meinem Dafürhalten gut und gleichzeitig umsetzbar ist, werde ich mich dafür (mit) einsetzen.
Letzteres sehe ich im Übrigen auch als Pluspunkt der „Neuen Liste“. Wir sind da ideologisch nicht festgelegt, sondern agieren in unserer Wählergemeinschaft frei und eigenständig und akzeptieren auch „intern“ andere Ansichten und Meinungen.

(Kommunal-)Politischer Werdegang:
– Seit Mitte der 90er Jahre Mitglied der „Neuen Liste“
– Seit 2014 Gemeinderat
– Seit 2020 Fraktionssprecher der „Neuen Liste“
– 2014 bis heute Vorsitzender des Rechnungsprüfung-Ausschusses
– 2014 bis 2020 Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss
– 2020 bis heute Mitglied im Bauausschuss

Persönliches/Privates:
– Jahrgang 1959, verh., 2 erwachsene Kinder
– „Ur“-Strullendorfer = seit Geburt vor Ort/im Kernort wohnhaft
– gelernter Bankkaufmann, Weiterbildung zum Bankfachwirt, 8 Jahre bei einer dt. Großbank im Privatkundengeschäft, seit 1987 selbstständig, erst als Einzel-Unternehmer,
  seit 1999 tätig als Geschäftsführer der eigenen GmbH (Personaldienstleistung) im Bereich Personal-Suche und -Vermittlung (KEINE Zeit- oder Leiharbeit) in der Finanz-Branche